BON YOYAGE

REISETIPPS FÜR FRANKREICH-FANS

Reisetipps für Frankreich-Fans

Eine Frage kommt oft von Gästen unseres Bistro de la Plage. “Habt ihr nicht Reisetipps für unsere nächste Frankreichreise?” Vielleicht etwas, das nicht in jedem normalen Reiseführer steht. Und damit noch echte Geheimtipps sind. Dies hat uns inspiriert. Deshalb stellen wir euch unseren persönlichen Reiseführer “Frankreich für Fans” vor.

Auf dieser Seite findet ihr unsere Lieblingsplätze und besondere Orte in Frankreich. Darüber hinaus findet ihr hier interessante Reisetipps, Veranstaltungshinweise und Literaturempfehlungen. Eben alles, was das frankophile Herz höher schlagen lässt.

Der Ort Laguiole ist nur auf den ersten Blick ein Ort, der beschaulich ist. Es lohnt sich, genauer hinzusehen.
Einmal im Jahr findet im Château de Chaumont-sur-Loire das Internationale Gartenfestival statt. Rund 30 internationale Künstler und Landschaftsarchitekten beteiligen sich daran.
König Artus und seine Tafelrunde, so behaupten die Bretonen, haben im Wald von Paimpont gelebt. Viele Orte werden mit der Sage in Zusammenhang gebracht.
Die Kathedrale von Chartres ist rund 900 Jahre alt. Das Besondere an ihr ist, sie wurde niemals zerstört. Deshalb gehört sie zu Recht zum UNESCO Weltkulturerbe.
Das Cap Fréhel, unweit von St. Malo, beeindruckt mit seiner wilden und rauen Schönheit. Ein Paradies für Naturfans und Freunde der Architektur.
Der Weihnachtsmarkt in Straßburg ist vielen sicherlich bekannt. Weniger bekannt dürfte sein, dass die elsässische Stadt Colmar in diesem Punkt mindestens eben soviel zu bieten hat.
Es lohnt sich jedoch, die Augen auch für die interessanten Orte links und rechts der Autobahn offen zu halten. Hier lassen sich manchmal wahre Schätze entdecken. Ein Beispiel hierfür ist der Ort Montélimar im Département Drôme. Der malerische Ort ist berühmt für seinen Nougat, viele bezeichnen ihn auch als Hauptstadt dieser süßen Verführung.
Es gibt Orte, die ziehen einen magisch in ihren Bann. Die Île de Noirmoutier an der Atlantikküste ist für uns ein solcher Ort. Schon die Anreise mit dem Auto über die Passage du Gois ist ein echtes Abenteuer. Diese aus dem 18. Jahrhundert stammende Straße führt direkt durch das Meer und ist nur bei Ebbe zu bestimmte Zeiten befahrbar.
1905 pflanzte Madame Thebault, damals eine gefeierte Schauspielerin, den ersten Baum auf einer der Klippen des normannischen Seebades Étretat. Das war der Beginn eines beeindruckenden Parks.