Auvergne-Rhône-Alpes

ARDÈCHE – FRANKREICHS GRAND CANYON

Ardèche

Die Landschaft im Süden des Départements Ardèche ist einzigartig: zerklüftet, rauh und karg. Die Zikaden zirpen und am Himmel drehen Geier ihre Bahnen. Fast könnte man meinen nicht in Frankreich zu sein, sondern irgendwo in den Grand Canyons der USA.

Die 32 Kilometer mit ihren spektakulären Schluchten zwischen Vallon-Pont-d’Arc und Saint-Martin-d’Ardèche sind das Ergebnis von mehr als einhundert Millionen Jahren, in dem das Wasser des Flusses Ardèche sich tief in den Kalkstein gefressen hat. Die dadurch entstandenen Schluchten stürzen steil bis zu 300 Meter in die Tiefe.

Ardèche

Die Schluchten der Ardèche sind ein wahres Paradies für Kanuten. Ausgangspunkt für eine Fahrt im Kanu ist, die Bogenbrücke, wobei es sich hierbei nicht um ein Bauwerk handelt, sondern vielmehr um eine natürliche Felsformation. Es werden mehrere Touren über verschiedene Längen angeboten. Die kürzeste Route geht über 8 Kilometer; die längste geht über 32 Kilometer und dauert drei Tage. 

Wer Ruhe und Entspannung sucht, sollte diesen Ort im Juli und August aber meiden, denn dann sind die Schluchten ein beliebtes Ziel bei den Sommerurlaubern. 


>> Weitere Infos